Splügen

Das Dorf Splügen liegt auf 1457 Metern Höhe und gehört zur Gemeinde Hinterrhein im Kanton Graubünden. In Splügen verzweigen sich die Routen zum Splügenpass und zum San Bernardino Pass, welche beide bereits in römischer Zeit als Verbindungsrouten nach Italien genutzt wurden. Das ursprünglich romanische Sprachgebiet wurden im späten 13. Jahrhundert von deutschsprachigen Walsern besiedelt. Vom Spätmittelalter bis ins 19. Jahrhundert bildete der Warentransport die Haupteinkommensquelle für die einheimische Bevölkerung, welche zum grössten Teil vom Säumerwesen lebte.

SPELUCA

Der Ortsname Splügen geht auf Speluca vom lateinischen Spelunca zurück, was soviel wie Höhle bedeutet. In der Tat führte der alte Weg in den historischen Dorfkern von Splügen durch eine Art Klamm.

Bergdorf-Radierung von Splügen mit Brücke, Menschen und Pferdewagen.
Traditionelle Alpenhäuser an einem Bach. Im Hintergrund das Hotel Weiss Kreuz.Schwarz-Weiss-Radierung des historischen Passdorfes Splügen mit markantem Kirchturm.

Der grosse Dorfbrand

Das Dorf Splügen wurde 1716 durch einen Brand weitgehend zerstört. Es wurde auf den verbliebenen Grundmauern wieder aufgebaut, so auch die alte Herberge Weiss Kreuz.

Wechselhafte Geschichte

Von 1818 bis 1823 wurden die Saumpfade über den Splügen und den San Bernardino Pass zu sogenannten Kommerzialstrassen ausgebaut. Dies führte zu einem Aufschwung des Waren- und Personentransits. Das Projekt einer Bahnverbindung unterlag der Gotthardbahn und mit der Eröffnung des Gotthardtunnels im Jahr 1882 verloren viele Einheimische Arbeit und Verdienst. Der Warentransport sank rasant und viele wanderten deshalb nach Übersee aus.

Kopfsteinpflasterstrasse, die sich durch Splügen mit rustikalen Holzgebäuden und gestapeltem Feuerholz schlängelt.
Luftaufnahme des malerischen Passdorfes Splügen mit historischen Gebäuden und umliegenden grünen Wiesen.Ein sonniger Tag im Rheinwald im Walserdorf Splügen.

Beliebter Ferienort

Als 1967 der Strassentunnel durch den San Bernardino eröffnet wurde, begann ein neues Kapitel in der Geschichte des Passdorfes . Splügen profitierte von der guten Anbindung an die Autobahn und entwickelte sich zu einem beliebten Winter- und Sommerferienort, der sich seine Ursprünglichkeit bewahrt hat.

Ferienregion Viamala

Die Tourismusregion Viamala – im Herzen Graubündens – wartet mit viel Platz, einer wunderbaren Natur, vielfältigen Ausflugszielen und historischen Dörfern auf Sie!

Erfahren Sie mehr